Infos für Helfer

Flüchtlingsunterkunft Fiersbarg

INFOS FÜR HELFER

 

Jede Hilfe ist willkommen!

 

Jeder kann helfen: Schüler, Studenten, Rentner, Hausfrauen/männer und natürlich auch die Berufstätigen. Dabei ist es nicht entscheidend, ob Sie nur mal eine Stunde oder regelmäßig jede Woche helfen. Auch mit nur geringem Zeitfenster ist uns Ihre Hilfe sehr willkommen!

 

Ob Sport, Spiel oder Betreuung. Finanzen oder Koordination und Kommunikation. Wir freuen uns über jede helfende Hand und jeden kreativen Kopf.

 

Informieren Sie sich hier über unsere Arbeitsgruppen und für welche Bereiche Hilfe benötigt wird. Die Arbeitsgruppen treffen sich regelmäßig, um die bevorstehenden Aktivitäten zu planen. Melden Sie sich gerne bei uns, um beim nächsten Treffen dabei zu sein! Jede Arbeitsgruppe hat ihre eigene E-Mail Anschrift, über die Sie Kontakt aufnehmen können.

 

Mit der eingebrachten Zeit helfen wir den Flüchtigen zu einem Start in einem für sie neuen Land. Wir begleiten sie, wo möglich. Nehmen sie an die Hand, wo gewünscht. Wir helfen, wo Hilfe benötigt wird.

 

Der Tag ist häufig lang im Camp, schenken wir den Flüchtlingen unsere Zeit und unsere Fähigkeiten um ihnen Abwechslung zu geben!

 

Für das Betreten der Unterbringung ist ein polizeiliches Führungszeugnis erforderlich. Die Johanniter stellen für alle Helfer Vordrucke zur Verfügung, mit denen dieses kostenlos beim Einwohnerzentralamt beantragt werden kann. Sprechen Sie einfach die jeweiligen Arbeitsgruppen-Leiter an!

 

Selbstverständlich besteht ein Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutz für die Zeiten, in denen Sie für die Flüchtlingshilfe tätig sind.

 

 

Welche Voraussetzungen brauche ich, um mich zu engagieren?

 

Die Begleitung von Flüchtlingen sollte – wie jede ehrenamtliche Tätigkeit – regelmäßig und über einen längeren Zeitraum erfolgen, sodass beide Seiten die Möglichkeit haben, sich kennenzulernen und sich aufeinander einzustellen. Aber auch wenn Sie nur wenig freie Zeit zur Verfügung haben, lassen sich in Absprache mit den anderen Ehrenamtlichen sicherlich geeignete Betätigungsfelder für Sie finden.

 

Diese Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

→ Offenheit für andere Kulturen und Verhaltensweisen

→ Verständnis für Menschen in einer Fluchtsituation, die alles verloren haben und aus ihrer Kultur herausgerissen wurden

→ Hilfsbereitschaft

→ Durchsetzungsvermögen und Beharrlichkeit, zum Beispiel gegenüber Behörden

→ Organisatorische Fähigkeiten

→ Teamgeist, da wir ein Team aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sind

→ Viel Geduld, denn nicht alles geht sofort

 

 

Wie verständige ich mich mit Flüchtlingen?

 

Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Flüchtlinge schnell Grundkenntnisse in der deutschen Sprache erwerben oder es in den Unterkünften bereits Asylsuchende gibt, die schon so gut Deutsch sprechen, dass sie übersetzen können. Ein großer Teil der Flüchtlinge spricht auch Englisch.

 

(Zitate aus: Willkommen! Ein Handbuch für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg)

 

 

 

 

 

Lesetipps für ehrenamtliche Helfer

 

http://wie-kann-ich-helfen.info/hilfen-fuer-ehrenamtliche/handbuecher-und-ratgeber

 

http://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/150911_Handbuch_Fluechtlingshilfe.pdf

 

http://www.caritas.de/magazin/schwerpunkt/einwanderungsland-deutschland/tipps-fuer-freiwillige-fluechtlingshelfe

 

http://www.helferwissen.org/2015/10/28/weiterfuehrendes-zum-engagement-fuer-fluechtlinge/#more-331

 

 

 

Copyright © All Rights Reserved